Herzlich Willkommen!

Bevölkerungsschutz, Stadtrat der Großen Kreisstadt Radebeul, Aufsichtsrat in zwei kommunalen Unternehmen, Psychosoziales Krisenmanagement, Ehrenamt in Katastrophenschutz und Krisenintervention – ich habe viele reizvolle Tätigkeiten, Themen und Aufgaben.

Ganz egal um was es geht: Ich bin immer mit Herzblut bei der Sache, und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass Neues und Positives entsteht.

Vielleicht kann ich euch etwas von meiner Motivation mitgeben.
Es würde mich freuen, wenn ich dir durch diese Homepage einen kleinen Einblick in meine Arbeit geben kann.

Viel Spaß beim informieren wünscht,

Innocent Georg Friedrich Töpper

Über mich

Am 04. Februar 1991 wurde ich als jüngster Bruder von drei älteren Halbgeschwistern in Radebeul an der Sächsischen Weinstraße geboren.

Seit dem Jahre 2006 bin ich Mitglied der Partei “Bündnis 90/Die GRÜNEN”.
Das heißt, ich habe mich sehr früh für Politik, Gesellschaft sowie Gerechtigkeit interessiert und aktiv engagiert.
Nach zwei Jahren Mitgliedschaft wurde ich im August 2008 zum Beisitzer im neuen Vorstand des frisch fusionierten Kreisverband Meißen gewählt.

Ab 2008 engagierte ich mich im Katastrophenschutz-Einsatzzug Radebeul des DRK Kreisverband Dresden-Land e. V.
Eine wegweisende Entscheidung, die viele Weichen für meinen beruflichen Werdegang stellte.

Im Juni 2009 lies ich mich zu den Kommunalwahlen in Coswig als Stadtratskandidat aufstellen und zog als jüngster Kandidat für B.90/Die Grünen in das Coswiger Stadtparlament ein.

Anlässlich der Landtagswahlen am 30. August 2009 kandidierte ich außerdem als Direktkandidat im Wahlkreis Meißen II, in dem ich 7,8% der Stimmen erhielt.

Im Oktober 2009 begann ich meine Vollzeitausbildung zum Rettungsassistenten an der Landesrettungsschule Sachsen in Riesa. Mein Anerkennungsjahr, das 2. Ausbildungsjahr für Rettungsassistenten, absolvierte ich von November 2010 an im badischen Hausach im Rettungsdienst des DRK Kreisverband Wolfach e. V.

Anschließend war ich einige Monate in der Landeshauptstadt Dresden im Rettungsdienst des Malteser Hilfsdienst e. V. als Rettungsassistent tätig.

Im Oktober 2012 begann für mich mit dem Beginn meines dualen Studiums im Bereich Management im Gesundheits- und Sozialwesen ein neuer Lebensabschnitt.

Während meines Studiums machte ich mir die Gründung eines DRK Kriseninterventionsteams für den Landkreis Meißen zur Aufgabe. Eine Aufgabe, die mich bis heute begleitet.

Die Geburt meiner beiden Töchter im Jahr 2013 war noch einmal ein weiterer besonderer und schöner Höhepunkt.
Meine Kinder sorgen nun für völlig neue Abenteuer, Aufgaben und Schwerpunkte in meinem Leben.

Im September 2015 – mitten in der „Flüchtlingskrise“ – konnte ich mein duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts abschließen und im DRK Kreisverband Dresden-Land e. V. die Stelle als Leiter Rotkreuz-Dienste / Servicestelle Ehrenamt antreten.

im Frühjahr 2018 begann ich ein berufsbegleitendes Master-Studium im Studiengang „Sozialmanagement“ an der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs).

Nach einiger Zeit der politischen Hintergrundarbeit habe ich mich 2019 in meiner neuen Heimatstadt wieder stärker engagiert. Ich wurde für die Liste „Bürgerforum/ GRÜNE“ in Radebeul zum Stadtrat gewählt und nehme nun diese neue Herausforderung wahr.

Stand: Februar 2020

Engagement

Berufliche Tätigkeit:


Soziales Engagement:


Politisches Engagement:

  • seit 09/2019 Stadtrat der Großen Kreisstadt Radebeul in der Fraktion „Bürgerforum/ Grüne/ SPD“
  • Aufsichtsratsvorsitzender der JuCo Soziale Arbeit gGmbH Coswig
    (Mitglied des AR in der 3. Legislaturperiode)
  • Aufsichtsrat der sbf GmbH Radebeul seit 09/2019
  • Mitglied der Partei Bündnis 90/Die GRÜNEN seit dem Jahr 2006

Gesellschaftliches und politisches Engagement
(beendet/ abgeschlossen):

  • 01/2016-10/2019 Schatzmeister im Kreisverband Meißen von
    Bündnis 90/Die GRÜNEN
  • Stadtrat für Bündnis 90/Die GRÜNEN in Coswig 08/2009 – 12/2015
  • stellvertretender Vorsitzender der Fraktion Linke/SPD/GRÜNE im Coswiger Stadtrat 08/2014 – 12/2015
  • Pressesprecher und stellvertretender Vorsitzender der Fraktion „Coswiger Bürgerbündnis (CBB)“ von 09/2009 – 07/2014
  • Mitglied im Betriebsausschuss Kommunale Dienste (BKD) von 08/2009 – 07/2014
  • Geladener Petentenvertreter im Anhörungsverfahren zur Petition der BI Bahnemission-Elbtal e. V. im Petitonsausschuss des Deutschen Bundestages (April 2013)
  • Geladener Sachverständiger im Innenausschuss des Sächsischen Landtags in der Anhörung zum neuen Rettungsdienstgesetz
  • Organisationsgruppenmitglied für die Jugendbühne auf der Coswiger Tanz- und Musikmeile (TuMM) 2010 und 2012
  • Stellvertretender Sprecher des Regionalverbands Meißen der GRÜNEN 2009-2011
  • Initiator des Projekts „First Responder Coswig“ (zu Beginn 2010 von der Stadt Coswig unterbunden worden)
  • Vorstandsmitglied im Kreisverband Meißen der Partei B.90/ Die GRÜNEN von 2008-2010 und ab 2012
  • Stadtrats- und Landtagsdirektkandidat für Bündnis 90/Die Grünen im Wahljahr 2009 und 2014
  • Sprecher des Coswiger Jugendkomitees (CJK) von 2007-2009
  • Initiator und Projektleiter der ersten Jugendbühne auf der Coswiger Tanz- und Musikmeile im Jahre 2008
  • Organisationsgruppenmitglied für die Jugendbühne auf der Coswiger Tanz- und Musikmeile (TuMM) 2010 und 2012
  • Ehemaliger Sprecher der Arbeitsgemeinschaft „Sächsisches Jugendparlamentetreffen (SJT)“
  • Halbjährige Tätigkeit in der GRÜNEN-Landtagsfraktion (Nov.´06 – Mai ´07) über jugendpolitische Beteiligung im Freistaat Sachsen
  • Teilnahme am Workcamp „Goumero 2008“ (Projekt zur Wiederaufforstung von Wäldern in Griechenland nach den schweren Waldbränden im Sommer 2007) des Vereins arche noVa e.V. aus Dresden
  • vielfältiges Engagement im Wahlkampfmanagement (2008 Management des OB-Wahlkampfs von Bernhard Kroemer in Coswig, und des Landrats-Wahlkampfs von Rudi Haas. Im Jahr 2011 Bürgermeisterwahlkampf von Bernhard Kroemer in der Gemeinde Diera-Zehren. 2013 Mitglied der Wahlkampfgruppe von Johannes Lichdi – Grüner Direktkandidat zur Bundestagswahl im WK 155)
  • Beratung und Mitarbeit in der Bürgerinitiative Bahnemission-Elbtal e. V. (Organisation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, strategische Aufstellung) von 06/2011 bis 2015

Bevölkerungsschutz

Ich hatte das große Glück im Jahr 2019 eine spontan gebildete Arbeitsgruppe aus kritischen und engagierten Mitstreitern aus dem Bereich Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und PSNV zusammenführen zu dürfen.

Gemeinsam machten wir uns auf einer Klausurtagung im wunderschönen Meißen intensiv und interdisziplinär Gedanken, wie der Bevölkerungsschutz im Freistaat Sachsen künftig aufgestellt sein sollte.

Die Ergebnisse dieser fachlichen Überlegungen sind in ein Thesenpapier geflossen, dass den sächsischen Koalitionsparteien (CDU, GRÜNE und SPD) Anfang September 2019 zu Beginn der Verhandlungen zur Verfügung gestellt wurde.

Glücklicherweise konnten wir eine Vielzahl unserer Anregungen anschließend im Koalitionsvertrag wiederfinden.

Hier kann das nach wie vor aktuelle Dokument jederzeit gern heruntergeladen werden.

Kontakt